Spülmaschinen im Überblick in unserem Ratgeber

Im Jahr 1893 wurde die erste Spülmaschine auf dem Markt präsentiert. Sie erleichtert das Reinigen von Küchengeschirr und ist mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden. Innerhalb einer bestimmten Zeit wird unter Verwendung von Reinigungsmitteln und Energie, eine bestimmte Menge an Geschirr, Töpfen oder Besteck maschinell gereinigt. Dem Verwender der Spülmaschine wird dadurch viel Arbeit und Zeit erspart. Die Spülmaschine ist eines der meist verwendeten Küchengeräte, die es auf dem Markt gibt. Welche Arten von Spülmaschinen gibt es? Die wohl bekannteste Form der Spülmaschine ist die Haushaltsspülmaschine, die für den privaten Gebrauch hergestellt wird und etwa 60 cm breit ist. Sie kann mit einer Abdeckung oder als Unterbaumaschinen gekauft werden. Die Single- Geschirrspülmaschinen sind ebenfalls für den privaten Haushalt gedacht, jedoch lediglich etwa 45 cm breit und somit ideal für wenig Geschirr. Im Gegensatz dazu gibt es die Industriegeschirrspüler und die Gewerbegeschirrspüler. Hierbei handelt es sich um Geräte, die größer sind als die, die in Privathaushalten verwendet werden. Sie sind oft mit einem Förderband ausgestattet, womit das Geschirr transportiert wird, da es sich in bei Gewerbespülmaschinen um deutlich mehr Geschirr handelt. Auch die Dosierung des Spülmittels ist hier deutlich höher. Funktionen der Spülmaschinen Alle Spülmaschinen verfügen über verschiedene Spülprogramme. Diese unterscheiden sich in der Dauer des Spülvorganges sowie in der Temperatureinstellung. Bei der Einstellung des Programmes muss darauf geachtet werden, mit welchem Inhalt die Maschine bestückt ist. So benötigt man für hartnäckigen Schmutz wie beispielsweise die Reinigung von Töpfen und Pfannen ein entsprechendes Spülprogramm im Gegensatz zu der Reinigung von Gläsern, die eine andere Spülung benötigen. Vor dem Start des Programmes müssen Klarspüler, Reinigungsmittel und Salz in die Spülmaschine gegeben werden. Nach dem eigentlichen Reinigungsprogramm wird das Geschirr gespült, um es von Speiseresten zu befreien und getrocknet. Preisunterschiede der Spülmaschinen Die Preise sind abhängig von den Funktionen, der Ausstattung und der Energieklasse der Geschirrspülmaschine. Es gibt daher deutliche Preisunterschiede auf dem Markt. Umso mehr Programme eine Maschine hat, umso teurer ist sie unter Berücksichtigung der Energieklasse, auch hier wird auf energiesparende Produkte geachtet, die daher auch teurer sind. Beim Kauf sollte unbedingt auf Testergebnisse geachtet und Preise verglichen werden.

InnenarchitektIn durch das Internet finden

Studieren oder Wohnräume über das Internet zusammenstellen? Mittlerweile werden uns viele Möglichkeiten zum Zeitvertreib angeboten: wir können diverse Kurse an Volkshochschulen besuchen, Nordic Walking ausprobieren oder zur Architektin oder zum Architekten werden. Aber wer bitte sagt denn, dass man unbedingt studieren muss, um seine Kreativität ausleben zu können. Man muss sich für die passenden Möbel für das Zuhause keinen teuren Architekten bestellen, der einem das sagt, was man eigentlich selbst schon weiß. Das kostet nur Geld und im Endeffekt macht man es nicht selbst. Immerhin, wer kennt das nicht: Wenn man etwas selbst verbockt ärgert man sich nicht so sehr, als wenn es jemand anderes macht. Also nur Mut zum Selbermachen. Wenn man der Meinung ist, dass ein bestimmtes Zimmer – in den eigenen vier Wänden natürlich – wieder einmal renoviert werden muss, bezahlt man keinen Innenarchitekten, sondern macht es selbst. Und zwar im Internet. Hierfür gibt es verschiedene Internetseiten. Man kann auf manchen die Maße des Zimmers eingeben und verschiedene Wandfarben ausprobieren. Oder man stellt sich das gesamte Wohnzimmer neu zusammen. Mit den verschiedensten Bildbearbeitungsprogrammen ist dies alles möglich. Man kann Möbel umstellen, ausmalen, neustreichen oder sich dann doch für eine Tapete entscheiden und alles ausprobieren, was einem so einfällt. Hat man sich für Farbe, Möbel und Accessoires entschieden schaut man einfach auf die Internetseite eines Möbelhauses und sieht nach, ob die gewünschten Teile lagernd sind. wenn das der Fall ist, kommt das Home Shopping an die Reihe. Man kann angeben wie oft man das Zweiersofa haben möchte, in welcher Farbe es geliefert werden soll oder wie viele Bestecksets man kaufen möchte. Außerdem kann man via Internet die Gegenstände noch einmal farblich miteinander abstimmen ohne von der Küchenabteilung in die Wohnzimmerabteilug zu laufen, um die Farbe der Servietten nicht zu vergessen. Hat man alles ausgewählt, kann man bequem über das Internet bestellen und sich die Sachen nach Hause liefern lassen. Einen schnelleren Weg gibt es wohl kaum, um seine Künste in Innenarchitektur auszudrücken.

Die ultimativen Alleskönner: Küchenmaschinen

Küchenmaschinen sind sehr große Helfer in der Küche. Diese Maschinen können sich aber deutlich voneinander unterscheiden. Optisch und preislich gibt es zahlreiche Unterschiede, aber auch funktional und qualitativ lassen sich zahlreiche Unterschiede feststellen. Küchenmaschinen dienen in erster Linie dazu einige Tätigkeiten zu erleichtern. Bei allen Küchenmaschinen gibt es sogenannten Quirlen, die dafür gedacht sind Teig oder sonstige Massen zu vermischen. Die Bedienung und das einsetzen der Quirlen ist oft sehr unterschiedlich und kann im Normalfall aus der Anleitung entnommen werden. Auch befinden sich meist Knethaken bei der Küchenmaschine mit dabei. Viele Unterschiede gibt es bei der Küchenmaschine Sonstige Teile können je nach Küchenmaschine sehr stark variieren. Es gibt noch weitere Zubehöre wie beispielsweise Reibe und Schneidescheiben, Schneebesen, Raspeln und vieles mehr die sich bei den Maschinen befinden können. Die Bedienung der Geräte ist meist sehr einfach aber dennoch unterschiedlich. Die Maschinen laufen mit Strom und als erstes muss der Stecker eingesteckt werden. Mehrere Tasten für die Bedienung sind möglich. Bei vielen Geräten befinden sich verschiedene Regelungsknöpfe um die Geschwindigkeit der einzelnen Arbeitsgänge einzustellen. Bei fast allen Küchenmaschinen gibt es Sicherheitsfunktionen. Die verschiedenen Aufsätze müssen erst richtig einhacken bevor man diese nutzen kann. Bei vielen Küchenmaschinen befindet sich die Rührschüssel auch gleich mit dabei und muss ebenfalls erst einrasten, bevor die Maschine in Gang gebracht werden kann. Es gibt unzählige Varianten auf dem Markt Die Leistungen der Maschinen sind ebenfalls sehr unterschiedlich. In Watt werden bestimmte Angaben gemacht. Je höher die Wattzahl ist umso eine höhere Leistung kann die Maschine erzielen. Für den normalen Gebrauch reichen normalerweise auch mittelstarke Maschinen. Je höher die Leistung und Qualität der Geräte ist umso höher wird im Normalfall auch der Preis sein. Auch optisch kann man bei den Küchenmaschinen zahlreiche Unterschiede feststellen. Sowohl in der Form als auch in der Farbe und dem Bau kann man unterschiedliche Modelle finden. Größentechnisch gibt es ebenfalls viele Abweichungen. Das Füllvermögen von Rührschüssel, Messbecher und Ähnlichem ist je nach Maschine unterschiedlich und auch hier ist es oft preisabhängig wie groß das Volumen der einzelnen Gefäße ist.

Der Garten – ein wunderbares Stück Natur

Glücklich kann sich der schätzen, der einen Garten, und sei er auch klein, sein eigen nennen kann. Das Leben in einem Haus macht einfach viel mehr Spaß, wenn man jederzeit raus kann und die Natur unmittelbar genießen kann. Auch ein oder zwei Kätzchen können glücklich mit im Haus leben, wenn sie jederzeit in den Garten hinaus können. Wer einen Hund hat, wird wissen, wie dankbar der ist, wenn er so oft er möchte, in die Natur hinaus kann. Ein Garten ist auch nicht dazu da, die Natur zu vergewaltigen, indem man permanente den Rasen auf Teppichhaar Länge schneidet und nur Konferenz pflanzt. Wer das Gras etwas länger wachsen lässt, wird viel Freude an den vielen bunten Blumen haben, die darin ganz natürlich wachsen. Gänseblümchen, Löwenzahn, Glockenblumen, Margeriten, Schafgarbe und Johanniskraut werden immer wieder kommen, ohne dass man sie pflanzen muss. Wer seinen Garten natürlich wachsen lässt, wird auch erstaunt darüber sein, wie viele Kleintiere hierher gezogen werden, die es in über pflegten Gärten nicht gibt. Bunte Schmetterlinge, wilde Bienen, Grillen, Heupferdchen, Ameisen und Käfer der verschiedensten Art erfreuen sich des Lebens in natürlich angelegten Gärten und machen andererseits den Menschen viel Freude. Auch die kleinen Igel finden oft den Weg in solche natürlichen Gärten und bleiben gern hier. Auch die verschiedenen Vögel werden von solchen schönen Gärten angezogen, besonders wenn es viele Sträucher und Bäume darin gibt. In solchen Gärten wird auch kaum ein Weg asphaltiert oder gepflastert. Regenwasser dient zur Bewässerung der Pracht und wird in einem Regenwassertank oberirdisch aufgefangen. Auf diese Weise hat man im Sommer meist immer genügend Wasser, um zumindest das Gemüsebeet zu bewässern oder auch den Bäumen noch davon anzugeben. Außerdem spart man mit einem Regenwassertank oberirdisch eine Menge Wasserkosten. Wer die Vielfalt der Natur in seinen Garten lässt, der wird auch viele Dinge ernten können, die den Speiseplan bereichern, gut schmecken und obendrein auch gesund sind. Brenneseln können im Frühling mit in den Salat geschnitten werden ebenso wie Sauerampfer und Löwenzahnblätter. Die Blüten und Beeren sind ebenfalls etwas sehr Schmackhaftes. Das Johanniskraut kann man als Tee verwenden, der nicht nur schmeckt, sondern das Gemüt aufhellen wird.

Haus und Garten – Ohne Pflege und Wartung ist beim Verkauf die Enttäuschung groß!

Der Traum von den eigenen 4 Wänden, viele haben ihn noch, aber viele haben ihn sich schon erfüllt. Aber sobald man stolzer Hausbesitzer ist, Haus und Garten bringen einiges an Verantwortung und Arbeit mit sich. So ist es nämlich immens wichtig, dass gerade Dinge die einem großen Verschleiß unterliegen stets gründlich gewartet und gegebenenfalls erneuert werden. Auch die Heizungsanlage will gewartet werden! Beispielsweise ist die Heizungsanlage beim Haus eine äußerst wichtige und naturgemäß notwendige Einrichtung und sollte deshalb regelmäßig vom Fachbetrieb gewartet werden. Unregelmäßigkeiten oder laute und ungewohnte Geräusche sind immer ein Warnzeichen. Zunächst kann man selbstverständlich versuchen selbst die Ursache herauszufinden, ansonsten ist aber der Anruf beim Heizungsinstallateur unvermeidlich. Denn gerade in der kalten Jahreszeit macht es nicht gerade große Freude, wenn die Räume kalt und nur mittels Zusatzheizgeräten eine einigermaßen erträgliche Raumtemperatur geschaffen werden kann. Elektroinstallation und Kabel von Zeit zu Zeit überprüfen Dasselbe gilt bei der Elektroinstallation, denn ein Kabelbrand, ausgelöst durch schadhafte oder sogar fehlerhafte Elektroinstallation, kann recht unangenehme Folgen haben. Vom Schlimmsten Fall, dem Abbrennen des ganzen Hauses, mal ganz zu schweigen. Wasser kann große Schäden verursachen. Ebenfalls können bei der Wasserinstallation immer wieder Schäden auftreten. Speziell im Bereich der Wasserrohre kann ein Schaden immens negative Folgen haben, deshalb sollte jeder Hausbesitzer auch die Wasserrohre sowie die Ab-und Zuleitungen von Zeit zu Zeit überprüfen und gegebenenfalls auch hier den Handwerksbetrieb bemühen. Ein Rolladen macht schön dunkel, schützt aber auch die Fenster. Die Fenster werden zumeist durch einen Rollladen geschützt, man sollte sie dennoch, gerade wenn sie einen Holzrahmen haben von Zeit zu Zeit zu streichen. Das Holz unterliegt nämlich von der Außenseite her doch enormen Witterungseinflüssen und der Rahmen wird ohne entsprechenden Anstrich zum einen nicht gerade einen schönen Anblick bieten und zum anderen porös werden.Übrigens sind auch Rolläden keine wartungsfreie Zone, egal ob handbetrieben oder elegant elektrisch mittels Schalter zu öffen und zu schließen, sollten sie immer mal wieder auf einwandfreie Funktion überprüft werden. Auch der Garten will gepflegt sein. Aber auch im Garten gibt es immer was zu tun. So müssen die Außenanlagen bepflanzt und hergerichtet werden. Eine Bepflanzung im Frühjahr gibt jedem Garten erst das entsprechende …. Auch wenn Bäume schon vorhanden sind oder neu gepflanzt wurden, sollte von Zeit zu Zeit ebenfalls die Astschere zum Einsatz kommen, ansonsten wird der Garten schon bald einem Urwald gleichen! Dass der Rasenschnitt bei Bedarf ebenfalls zur Pflege des Gartens beiträgt versteht sich ohnehin von selbst. Gemüsebeete sollten im Herbst auf den Winter vorbereitet werden, das Umgraben des Erdreichs bringt der Erde Sauerstoff, sie kann somit über den Winter „atmen“ und wird es dem Gärtner, wenn im Frühling und Sommer die Ernte ansteht, danken. Durch Pflege und ständige Wartung wird auch der Wert des Hauses gesteigert. Wie man also sehen kann wird es dem Hausbesitzer das ganze Jahr über niemals langweilig, wobei bei dieser Betrachtung nur ein Teil der immer wieder von Neuem zu verrichtenden Arbeiten erwähnt wurde. Wenn man aber immer alles gut in Schuss gehalten hat und keinen allzu großen Instandhaltungsstau entstehen lässt, wird man als Hausbesitzer ein Leben lang große Freude an seinem Haus haben. Und gerade durch entsprechende Pflege und Wartung wird im Falle einer Veräußerung auch ein passabler Verkaufspreis erzielt werden können.

Die besten Küchenmesser kennen

Mit einem herkömmlichen Messer ist es oftmals sehr schwierig zu schneiden und manchmal kann es zu Komplikationen kommen. Wer kennt das nicht? Man steht in der Küche hat ein großes Stück Fleisch auf einem Brett liegen und muss es in Scheiben schneiden. Da man viel Kraft dazu aufwenden muss, macht es die Sache nicht gerade einfach. Also wäre es doch vom Vorteil, wenn man ein elektrisches Messer besitzen würde. Damit man einen kleinen Einblick der Funktionen bekommt, wird das Ganze hier einmal niedergeschrieben. Das sollte man allerdings bei der Inbetriebnahme beachten: In den meisten Fällen ist das Messer so hergestellt worden, dass es für eine Dauerbetriebszeit von 15 Minuten verwendet werden kann. Hat man diese Zeit erreicht, muss das Gerät fünf Minuten ausgeschaltet werden. Somit kann sich das Messer abkühlen. Wenn man das nicht beachtet, kann es dazu kommen, dass der Motor kaputt geht. Zudem sollte man auch keine Unterlagen verwenden, die aus Metall hergestellt sind. Wichtig ist unter anderem auch, dass man keine Knochen durchschneidet. Die Ware, die aus einer Gefriertruhe stammt und noch nicht aufgetaut ist, sollte mit diesem Messer nicht geschnitten werden. Das Messer sollte immer so abgelegt werden, dass die Spitzen des Messers nach unten zeigen. Tipps zum Schneiden Käse Wenn der Käse einen Durchmesser von etwa 4 mm aufweist, kann er ideal geschnitten werden. Ganz besonders harter Käse sowie zu weichen Käse sollte man damit allerdings nicht schneiden. Fleisch Schneidet man damit, Steaks, Kassler, Kotelett, Keule oder Ähnliches, sollte man allerdings beachten, dass man nur bis zum Knochen schneidet. Dann kann das Fleisch mit der Messerspitze bis zum Knochen gelöst werden. Hält man das Messer etwas schräg, so lassen sich größere Fleischscheiben schneiden. Geflügel Wenn man Geflügel mit dem elektrischen Messer schneiden will, sollte man das Fleisch bis zum Knochen einschneiden und zur Hilfe braucht man noch eine Geflügelschere. Wurst, Pasteten und Ähnliches lassen sich ebenfalls bei einem Durchmesser von vier Millimetern schneiden. Obst Obst und Gemüse lassen sich prima in Scheiben schneiden, ohne das es matschig wird. Im Großen und Ganzen ist das elektrische Messer ein wahrer Küchenfreund und kann eine ganze Menge leisten. Es lohnt sich also, ein solches Messer in seinem Besitz zu haben.

Sonnenenergie in der Theorie

Wer mit dem Gedanken spielt sich auf sein Dach ein paar Sonnenkollektoren zu montieren, der ist sicherlich gut beraten sich auf der Webseite www.photovoltaik-baron.de ein wenig umzusehen. Doch wie sieht die Sache eigentlich in der Theorie aus? Wie viel Energie bringt die Sonne täglich auf die Erde und wie realistisch kann man sich diese derzeit zu Nutze machen? Vor- und Nachteile Leider kann man dies nicht generell beantworten. Gerade in Regionen, wo die durchschnittliche Sonneneinstrahlung nicht ganz so stark ist, lohnt sich die ganze Sache nur in sehr wenigen Fällen. Je näher man zum Äquator kommt, desto besser sieht es natürlich auch. Auch wenn die Sonne täglich das Tausendfache an der benötigten Energie für die Menschheit auf die Erde abstrahlt, so ist es nicht realistisch auch zu glauben, dass man sich die gesamte Energie zu Nutze machen kann. Leider handelt es sich nur um einen minimalen Bruchteil. Auf der anderen Seite sind andere Methoden zur Gewinnung von Energie auf natürliche Weise deutlich günstiger und das, obwohl sie im Vergleich zu herkömmlichen Kraftwerken auch teuer sind. In der Theorie sieht das alles also deutlich angenehmer und besser aus, als es in Wirklichkeit ist. Zumindest kann man das vom heutigen Stand der Dinge behaupten. Dennoch sollte man sich bei Interesse über Wege und Möglichkeiten informieren. Beispielsweise ist es möglich sich an sein Hausdach eine Photovoltaik Anlage installieren zu lassen, um Sonnenenergie in Strom umzuwandeln. Egal für welche Methode man sich jedoch entscheidet, es ist wichtig zu wissen, dass man sich nicht zu viel erwarten darf. Die Instandhaltung solcher Geräte ist teuer und der Nutzen, zumindest in unser Region nicht allzu hoch. Es ist ganz klar, dass man in der Wüste mehr Sonneneinstrahlung erhält, als beispielsweise an der Nordsee oder in den Alpen. Man muss abwarten wie sich die Technologie in den nächsten Jahrzehnten entwickelt. Sicher ist jedenfalls, dass es zumindest theoretisch möglich wäre die gesamte Menschheit nur durch die Energie der Sonne zu versorgen.