Induktionsherd

Der Stand der Technik entwickelt sich immer weiter. Auch im Küchenbereich gibt es immer wieder Neuerungen. So werden, im Vergleich zu Gas- und Elektroherden, Induktionsherde immer beliebter.

Vorteile eines Induktionsherds
Die Gastronomie hat den Trend schon vor langer Zeit erkannt und arbeitet überwiegend mit Induktionsherde.

Aber warum ist diese Art von Herde so viel besser?
Der wichtigste Aspekt ist wohl die schnelle Temperaturzufuhr. Innerhalb kürzester Zeit kocht das Wasser oder erwärmt Speisen. Grund dafür ist die unter der Glaskeramik befindliche Spule. Durch Reaktion des Topfbodens mit der Platte entsteht ein Magnetfeld, welches durch einen Wechselstrom hervorgerufen wird. Daraus ergibt sich eine elektrische Spannung im Topfboden, woraus der Induktionsstrom resultiert. Als Folge erwärmt sich der Boden des Topfes sehr schnell.

Grundsätzlich erfolgt im Induktionsherd nur dort eine Reaktion, wo dieser mit dem Topfboden in Berührung kommt. Die Energie entsteht also direkt am Topf. So sind die Aufwärmzeiten deutlich kürzer und der Energieverbrauch wesentlich geringer.

 

Auch in puncto Sicherheit glänzt der Induktionsherd. Denn die Herdplatte ist nur minimal warm. Kinder, aber auch Erwachsene, können sich so nicht verbrennen und Haushaltsunfälle bleiben aus.

Die richtige Auswahl der Töpfe
Bei der Neuanschaffung eines Induktionsherdes, ist auch die richtige Wahl der Töpfe wichtig. Nicht alle Kochtöpfe sind für das Induktionskochen geeignet. Ursache dafür ist das magnetische Wechselfeld, welches dafür sorgt das sich der Topf erwärmt. So ist nur Kochgeschirr aus ferromagnetischen Material nutzbar, während Töpfe aus Aluminium oder Edelstahl nicht geeignet sind.

Auf der Unterseite des Bodens ist, durch Symbole gekennzeichnet, leicht erkennbar ob dieses für Induktion geeignet ist oder nicht.

Anschaffung ja oder nein
Die Vorteile sprechen für einen Kauf eines Induktionsherdes. Obwohl der Anschaffungspreis für Herd und geeignetem Kochgeschirr hoch ist und abschreckend wirkt, lohnt sich ein Vergleich.

Während Gas- und Elektroherde im Verbrauch teurer sind, punkten Induktionsherde durch ihre Energieeffizienz und gleichen somit die höheren Anfangsausgaben aus.

Anschaffung ja oder nein
Die Vorteile sprechen für einen Kauf eines Induktionsherdes. Obwohl der Anschaffungspreis für Herd und geeignetem Kochgeschirr hoch ist und abschreckend wirkt, lohnt sich ein Vergleich.

Während Gas- und Elektroherde im Verbrauch teurer sind, punkten Induktionsherde durch ihre Energieeffizienz und gleichen somit die höheren Anfangsausgaben aus.