Kaffeemaschinen

Bei einer Kaffeemaschine kann man nichts verkehrt machen. Dass stimmt leider nicht. Die günstigen Geräte sind mit billigem Material gefertigt und zum Teil sehr unhandlich. Die Leitungen in diesen Geräten sind sehr anfällig und verkalken sehr schnell zu, da die Leitungen sehr eng bemessen sind. Des Weiteren muss zum Teil das ganze Gerät unter den Wasserhahn gehalten werden zur Befüllung. Zur eigenen Sicherheit ist da die Abtrennung während dieser Phase vom Stromnetz wichtig. Da günstiges Material bei den Kabel benutzt wird und somit die Isolierung schneller defekt werden kann, ist durch diese einfache Maßnahme ein Stromschlag verhindert. Entkalkung alle 14 Tage hilft gegen das Verkalken, kann aber wirklich ins Geld gehen (nicht nur der Kaffee). Ach ja, und die Glaskannen haben einen Ausgießer, der eher zum Verschütten des Kaffees einladet. Besonders zu erwähnen sind die billigen Griffe bei der Glaskanne, die gerne mal Einreißen beim ständigen Gebrauch und schon fliegt die Glaskanne zu Boden. Eine neue Kostet wieder fast so viel wie diese günstigen Geräte wert sind.

Höherwertige Kaffeemaschinen
Bei den höherklassigen Geräten, siehe Preis, ist klar erkennbar, hier wurde am guten Material nicht gespart. Ein Kabeldefekt ist durch die gute Isolierung im Kabelbereich gewährleistet. Des Weiteren weisen diese Kaffeemaschinen einen separaten befüllbaren Wassertank auf. Der wird einfach vom Gerät genommen und unter das fließende Wasser gehalten und wieder bequem aufgesetzt. Auch die hochwertige Verarbeitung des Filterbereichs ist zu erwähnen. Durch Swing-Funktion ist er schwenkbar, wird gefüllt und wieder in die Ausgangsposition gebracht. Ein besonderer Luxus bietet die Warnung vor dem Verkalken, somit ist gewährleistet, dass genau im richtigen Moment entkalkt wird. Entkalker kann so gespart werden, da nicht zu früh oder auch zu spät entkalkt wird. Bei den Kannen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder eine Glaskanne mit hochwertigem Griff oder sogar eine Thermoskanne. Bei der Befüllung während dem Kaffekochen gibt es meisten noch eine Stopp-Funktion, wenn die Kanne kurz mal entnommen wird. Danach wieder darunter gestellt, läuft der Kaffee in die Kanne und nicht daneben.