Kaffeevollautomaten

Espresso, Cappuccino oder ein Latte Macchiato – für einen Kaffeevollautomat sind diese Kaffeevariationen meist kein Problem. Ein Tastendruck genügt und schon wird Wasser mit Druck durch die frisch gemahlenen Kaffeebohnen gepresst. So erhält man Kaffee mit intensivem Aroma, der noch dazu weniger Bitterstoffe enthält als herkömmlicher Filterkaffee.

Hersteller im Vergleich
Kaffeevollautomaten gibt es heute schon von vielen Herstellern. Eine der ersten war die Firma Jura, die schon seit den 90er-Jahren auf Vollautomaten spezialisiert ist. Das traditionelle Schweizer Unternehmen bietet eine Vielzahl von hochqualitativen Modellen. Sie überzeugen mit einfacher Bedienbarkeit und intelligente Elektronik.

Die Marke Saeco, die in den Philips-Konzern eingegliedert wurde, ist bekannt für das umwerfende Design und stetig revolutionäre Ideen. Mit dem „Cappuccinatore“ ist es möglich die Milch direkt aus dem Tetrapack in fluffigen Milchschaum zu verwandeln. Durch die Vielfalt der Modelle in unterschiedlichen Preisklassen ist für jeden Kaffeefan etwas dabei.

Das Haus DeLonghi bezaubert mit edlen Kaffeevollautomaten mit Edelstahl-Front und –Gehäuse. Das leise Mahlwerk ist auf unterschiedliche Kaffeestärken einstellbar und auch die Trinktemperatur ist individuell programmierbar.

Aber auch die Marken-Hersteller Bosch, Miele, Siemens oder AEG bringen hochwertige und professionelle Kaffeeautomaten auf den Markt und machen die Auswahl nicht leichter.

Funktionen über Funktionen
Beim Kauf eines Kaffeevollautomaten gibt es große Unterschiede – vor allem im Preis. Die Geräte werden im Preissegment zwischen 200 – 1500 Euro angeboten. Aber auch darüber hinaus gibt es noch Luxusmodelle, die in der exklusiven Preisklasse liegen. Die meisten Automaten verfügen heutzutage über einen integrierten Milchschäumer für Cappuccino und Co. Ein LCD-Display, welches informiert wann Wasser nachgefüllt oder eine Entkalkung durchgeführt werden muss, gehört auch bei vielen Modellen zur Standardausrüstung. Tassenwärmer und eine automatische Milchsystemspülung sind dagegen nur bei wenigen zu finden. Für Kaffeeliebhaber, die hin und wieder auch mal koffeinfreien Kaffee anbieten wollen, eignen sich Geräte mit Kaffeepulverfach. Einstellbare Mahlgrade und Tassengrößen garantieren für jeden den perfekten Kaffeegenuss. Manche Hersteller bieten kostenloses Reparaturservice an, ein unbesorgter Genuss ist somit garantiert.

Welcher Kaffeevollautomat jetzt Ihr Leben bereichern darf, ist also von Ihrer individuellen Vorliebe vor allem im Design und Budget abhängig. Für echte Kaffeegenießer ist ein solcher Automat aber sicher ein Muss und darf im Haushalt nicht fehlen.